Alles rund um die Gastronomie – Das sollten Sie wissen

Gastronomen die über eigene Räumlichkeiten verfügen, benötigen praktische als auch dekorative Utensilien. Dazu gehören neben dem Mobiliar natürlich auch Besteck und Gläser sowie Accessoires. Sie sollten sich vorher natürlich Gedanken machen, wie Sie sich Ihre Einrichtung vorstellen. Soll es eher etwas schlichter sein oder doch ein hauch von Eleganz aufweißen? Benötigen Sie mehr Gabeln oder Löffel? Unverzichtbar in jeder Gastronomie sind Besteckkästen, in dem Sie das Besteck zur Aufbewahrung lagern können. Nicht nur, dass das Besteck so geschützt ist, Nein, Sie haben auch ein System und eine Ordnung und wissen zur jederzeit, wo was zu finden ist.

Wer denkt, beim Geschirr genügend Teller, Tassen und Schüsseln, der irrt sich gewaltig! Es ist sinnvoll je nach Gastronomiebetrieb und Angebot weiteres Geschirr anzuschaffen. Für Frühstück und Brunch sind beispielsweise Butterdosen, Eierbecher, Platten und Krüge ein must have in jeder Küche, bei einem ausgiebigen Mittag- und Abendessen dürfen große Schalen, Tellerhauben und Dessertbecher nicht fehlen. Für den schnellen Snack eignen sich besonders gut Eisbecher, Einweggeschirr und Dipschalen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit sich den Gastrobedarf zu mieten, falls ein großes Event ansteht und Sie nicht genügend Teller oder sonstiges da haben. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand. Spezielle Tassen oder Teller, die Sie nur einmal im Jahr brauchen ersparen Ihnen Platz in der Küche und vor allem Anschaffungskosten, da diese meist nicht gerade günstig sind.

Die passenden Produkte für ein Buffet oder Catering

Ein Buffet kann sich für Gastronomen als besonders vorteilhaft erweisen, sei es für das Frühstück, das Mittagessen oder ein ausgedehntes Abendessen. Ein Buffet stellt auch für den Gast ein angenehmes Erlebnis dar, da er sich die Speisen so zusammenstellen kann, wie er es mag. Als Gastronom sollten Sie darauf achten, dass Sie die passende Auswahl an Gerichten zusammenstellen, um auch mit einigen Extras für ein einzigartiges Ambiente zu sorgen. Das wichtigste eines jenen Buffets sind die Buffetinseln selbst. Diese fallen dem Gast sofort ins Auge und er kann sich in Ruhe umschauen und nach Lust und Laune entscheiden, worauf er gerade Lust hat.

Weniger ist manchmal auch mehr. Sie müssen nicht 3 verschiedene Reissorten anbieten. Bieten Sie von jedem etwas an und überfordern Sie nicht den Gast. Aus Erfahrung wird der Teller sonst überladen mit Essen und die hälfte landet meist im Mülleimer, da sich der Gast überschätzt hat bei der Portion, die er auf seinen Teller gemacht.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*