Mit diesen Tipps geht garantiert beim nächsten Umzugs nichts mehr schief

Wer kennt es nicht, der Umzug steht vor der Tür und man stellt sich die Frage, wie organisiere ich am besten alles, wer kümmert sich um den Auf- und Abbau der Möbel und vor allem welche Kosten kommen auf mich zu. Nun ja, in dieser Situation haben wir wohl alle mal gesteckt.

Fragen Sie Freunde, Familie und Bekannte

Dem ein oder anderen ist es vielleicht etwas unangenehm Freunde oder Familie nach Hilfe zu Fragen. Jedoch sei gesagt, umso mehr Leute mit anpacken, desto schneller ist auch der Umzug vom Tisch und Sie können sich entspannt zurücklehnen. Wer sich jedoch die Arbeit komplett sparen möchte, der kann auf eine Umzugsfirma zurückgreifen. Es ist vielleicht etwas kostspieliger als selbst mit Hand anzulegen, es erspart jedoch eine Menge Zeit und vor allem nerven.

Schöner wohnen – Die Liebe steckt im Detail

Schnell hat man sich an die Möbel in den eigenen 4 Wänden gewöhnt und sehnt sich nach etwas neuem. Da kommt doch der Umzug gerade recht. Wenn es nämlich darum geht, die Küche von A nach B zu transportieren, kommen oftmals mehr Probleme auf einen zu, als einem Lieb ist. Passt die Küche überhaupt in die neue Wohnung oder lohnt sich der Aufwand überhaupt? Oftmals wird sich eine neue Küche gekauft und passend auf die neue Wohnung abgestimmt und angefertigt.

Auch Elektrogeräte wie z.b Backofen, Waschmaschine, Trockner oder sonstige Geräte werden vor einem Umzug neu gekauft und installiert. Bevor Sie den Kauf neuer Produkte in Betracht ziehen, empfehlen wir Ihnen jedoch, sich im Internet umzuschauen und die Preise zu vergleichen. Produktvergleiche können Ihnen im besten Fall mehrere 100 oder sogar 1000 von Euros einsparen. Nehmen Sie sich einfach mal Zeit und durchstöbern das Internet nach passenden Angebot, mit Sicherheit werden auch Sie fündig.

Termin der Wohnungsübergabe

Der Termin der Wohnungsübergabe ist in der Regel der Tag, an dem Sie mit der Arbeit beginnen können. Wichtig! Sollten Ihnen bei der Wohnungsübergabe erhebliche Mängel auffallen, wie z.B. ein defektes Klo oder ein Riss in der Tür, so scheuen Sie sich nicht und teilen es Ihrem Vermieter sofort mit, bevor Sie beim Auszug eine böse Überraschung erleben. Oftmals kommt es nämlich vor, dass der Vermieter nicht richtig geschaut hat bei der Wohnungsabnahme und Mängel erst im nachhinein festgestellt werden. Außerdem sollten Sie unbedingt daran denken, Ihre Adresse zu ändern, sowie Ihren Stromanbieter zu informieren und alle sonstigen Verträge auf Ihre neue Adresse umzustellen. Wenn all das erledigt ist, dann steht Ihrem Einzug in die neue Wohnung nichts mehr im Wege.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*