Friteuse ohne Fett – frittieren kann auch gesund sein

Friteuse ohne Fett

Vielseitiger Alleskönner- sicher, leicht zu bedienen und gesund

Friteusen zählen zu den meist genutzten Küchengeräten und werden heutzutage in den unterschiedlichsten Ausführungen angeboten. Die Friteuse ohne Fett bietet im Gegensatz zu den konventionellen Kaltzonen-Friteusen den Vorteil, dass bei der Zubereitung von Pommes und Co. nahezu vollständig auf Öl oder Fett verzichtet werden kann, wodurch eine kalorienärmere gesündere Zubereitung der Speisen ermöglicht wird. Eine Heißluft-Friteuse ist dank ihres größeren Funktionsumfangs sehr vielseitig einsetzbar und bietet in jedem Haushalt langfristig einen echten Mehrwert.

Funktionsweise und Bedienung der Friteuse ohne Fett

Die Speisen werden in einer Friteuse ohne Fett durch einen rotierenden, heißen Luftstrom erhitzt, wobei sich die Temperatur des Luftstroms bei vielen Heißluft-Friteusen manuell einstellen lässt. Des Weiteren

bietet eine Friteuse ohne Fett den Vorteil, dass erheblich weniger krebserregendes Acrylamid bei der Zubereitung der Speisen entsteht. Zudem bleibt die Küche mit einer Heißluft-Friteuse weitestgehend frei von störenden Gerüchen. Durch den geringen Öl-Verbrauch können weitere Kosten reduziert werden.
Die Funktionsweise einer Heißluft-Friteuse ist mit einem Backofen mit Umluftfunktion vergleichbar.

Das Frittiergut wird durch einen heißen Luftstrom gegart, der durch verschiedene Düsen strömt und das Frittiergut umgibt. Die Speisen werden quasi in der Heißluft gebadet, wobei das Gargut genauso knusprig wird, wie bei einer herkömmlichen Friteuse. Einige Heißluft-Friteusen sind mit einem zusätzlichen Drehelement ausgestattet, mit welchem das Gargut gewendet werden kann, um es gleichmäßig von allen Seiten zu bräunen. Der typische Öl-Geschmack ist bei der Zubereitung der Gerichte in einer Heißluft-Friteuse nicht vorhanden und der Eigengeschmack der Speisen dominiert.

[amazon box=“B00Y4SN790″/]

Mit einer Heißluft-Friteuse lassen sich die unterschiedlichsten Speisen zubereiten- Von Pommes und Potato-Wedges über Fleisch und Fisch bis hin zu Geflügel und Gemüse. Auch Mehlspeisen oder Brötchen vom Vortag lassen sich in einer Friteuse ohne Fett hervorragend aufbacken. Leckere Rezepte wie beispielsweise gefüllte Paprika werden mit einer Friteuse ohne Fett zum kulinarischen Highlight.

Dank der sehr schonenden Zubereitung bleiben die Aromen der Speisen komplett erhalten. Die Bedienung der Friteuse ohne Fett ist sehr einfach. Aufgrund der besonderen Anwendungsvielfalt liegen den Bedienungsanleitungen der Hersteller ausführliche Beschreibungen bei, die über die Handhabung in den unterschiedlichen Einsatzbereichen informieren.

Anwender finden hier genaue Tabellen über Garzeit und Temperatur, sowie die verfügbaren Programme des Gerätes. Modelle mit integriertem Automatikprogramm bieten den Vorteil, dass die vorgegebenen Werte ganz unkompliziert über eine digitale Armatur eingegeben werden können.

Die Vorteile der Friteuse ohne Fett

Nachgewiesenermaßen sind die Speisen, die in einer Heißluft-Friteuse zubereitet werden gesünder. Einer der wesentlichen Faktoren, der für die Anschaffung einer Friteuse ohne Fett spricht ist die Tatsache, dass das krebserregende Acrylamid bei der Zubereitung wegfällt.

Acrylamid entsteht in bedenklichen Mengen nur bei Nahrungsmitteln, die mit Fett frittiert werden. Nicht unerwähnt bleiben sollte natürlich auch, dass Kalorien reduziert werden.Dank der innovativen Technologie kommen die Geräte ohne Fett aus und ermöglichen eine schonende Zubereitung, wobei die Geschmacksstoffe und die Vitamine der Speisen erhalten bleiben.

Ein weiteres Argument für die Anschaffung einer Friteuse ohne Fett ist die geruchsneutrale Zubereitung unterschiedlichster Speisen. Durch der Fettgeruch, der mit einer herkömmlichen Friteuse einhergeht verbleibt nicht nur in der Küche, sondern breitet sich üblicher Weise in der gesamten Wohnung aus. Mit einer Heißluft Friteuse werden Anwender vor diesen lästigen Gerüchen bewahrt.

Heißluft-Frituesen lassen sich sehr leicht reinigen. Ein Punkt, der selbst Kritiker überzeugt. Dadurch, dass entweder gar kein oder nur sehr wenig Öl verwendet wird, das sich komplett verbraucht, muss dieses auch nicht entsorgt oder entfernt werden. Nachdem die Speisen zubereitet wurden, muss lediglich der Behälter lediglich ausgespült werden oder kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Für mehr Sicherheit im Haushalt

Auch wenn es um die Sicherheit im Haushalt geht, bietet die Friteuse ohne Fett einen großen Vorteil und Anwender müssen keine Angst mehr vor spritzendem Fett haben. Selbst wenn die Friteuse ohne Fett einmal herunterfallen oder umkippen sollte, so ist dies noch lange nicht so schlimm, als wenn sich

mehrere Liter kochend heißes Fett über den Küchenboden oder die Arbeitsplatte ergießen. Dank der gut durchdachten Konstruktionen lässt sich der heiße Luftstrom durch das Abschalten des Stroms sofort stoppen, wohingegen einmal erhitztes Öl herkömmlicher Frituesen erst allmählich abkühlt.

Insbesondere Haushalte mit Kindern profitieren von den hohen Sicherheitsmerkmalen einer Frituese ohne Fett. Die Friteuse ohne Fett zählt zu den sichersten Küchengeräten überhaupt und kann auch bedenkenlos einmal kurz aus den Augen gelassen werden.

Zu einem der wenigen Nachteile der Friteuse ohne Fett könnte gezählt werden, dass die Zubereitung der Speisen im Vergleich zur konventionellen Friteuse oftmals etwas langsamer erfolgt.

[wps_box title_color=“#FFFFFF“ box_color=“#3bbf81″ radius=“0″]Die schonende Zubereitung qualitativ hochwertiger Speisen jedoch darf ruhig etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Im Gegensatz zur Zubereitung im Backofen arbeitet eine Friteuse ohne Fett schneller, da kein Vorheizen erfordert wird.[/wps_box]

Ausstattungsmerkmale einer Friteusen ohne Fett

Vor jeder Kaufentscheidung sollten die technischen Ausstattungsmerkmale und der Funktionsumfang des Gerätes genau in Augenschein genommen werden. Dank der großen Auswahl findet sich das passende Modell für jeden Anspruch und jeden Einsatzzweck. Größere Modelle mit einem größeren Fassungsvermögen eignen sich bestens für Mehrpersonenhaushalte, Singlehaushalte sind mit kompakteren Gerten sehr gut beraten.

Vor dem Kauf sollte auch der Stromverbrauch sowie die Geräuschentwicklung des Gerätes berücksichtigt werden. Hochwertige Modelle, welche die Zubereitung auf zwei Ebenen ermöglichen gewährleisten, dass beispielsweise Schnitzel und Pommes gleichzeitig fertig werden und somit sehr zeitsparend gekocht werden kann.

Dank gut durchdachter Konstruktionen und einer hochwertigen Verarbeitung mit ausgewählten Materialien wie u.a. Edelstahl wird eine sehr lange Geräte-Lebensdauer gewährleistet. Für Personen, die bei der Zubereitung gerne auf Nummer sicher gehen möchten, dass die Speisen nicht zu kross werden, empfehlen sich Heißluft-Friteusen, die mit einem transparenten Deckel ausgestattet sind.

Wird die Ersparnis von zukünftig nicht verbrauchtem Öl mit dem Kaufpreis der Friteuse ohne Fett gegengerechnet, kann schnell festgestellt werden, dass sich der Kauf der Heißluft-Friteuse relativ schnell amortisiert.

Echter Mehrwert und viel praktisches Zubehör

Zwar sind Heißluft-Friteusen in der Anschaffung etwas teurer als herkömmliche Kaltzonen-Friteusen, doch bieten die Modelle neben den bereits geschilderten Vorteilen auch zahlreiches optionales Zubehör, wie u.a. Steak-Käfig, Grillspieß, Snackaufsatz, 3D-Grillkäfig oder Dampfgareinsatz. Das Zubehör lässt sich aus dem Grund gut verwenden, da die Friteuse ohne Fett einen weitaus größeren Einsatzbereich und mehr Zubereitungsmöglichkeiten bietet, als klassische, mit viel Fett und Öl arbeitenden Modelle. Ganz egal, ob Zubereitung von Schnitzel, tiefgekühlter Pizza, gefüllte Paprikaschoten oder Geflügel. [wps_box title_color=“#FFFFFF“ box_color=“#3bbf81″ radius=“0″]Mit einer Friteuse ohne Fett lassen sich all diese Speisen ganz genauso gut zubereiten, wie einfache Pommes Frites oder Kartoffel-Wedges.[/wps_box]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*